Schwarze air max

Eine App, die das größte Problem von Sneaker-Fans löst: Wer online kauft und seine Größe bei Nike kennt, der weiß noch lange nicht, wie die Schuhe bei Adidas ausfallen. Selbst Retro-Sneakers – von der gleichen Firma – sind anders geschnitten als aktuelle Modelle. Größenangaben sind da eigentlich ein Witz. Für alle, die keine Lust auf komplizierte Umrechnungs- oder Größentabellen haben, gibt es jetzt Abhilfe.

Denn genau das verspricht die App von einem deutschen Sneaker-Laden. Die Jungs von Asphaltgold vermessen einfach aktuelle und alte Modelle und packen die Ergebnisse in eine App mit dem Namen Fittingroom. 1000 Sneakers sind dort bisher als Referenz hinterlegt – und es sollen stetig mehr werden, verspricht der Entwickler.

In vier Schritten leitet das Miniprogramm fürs Smartphone zur korrekten Schuhgröße. Basis und Referenz sind die eigenen Sneakers im Schuhschrank. Als Beispiel wird auf der Website genannt: Wer einen Nike Air Max 1 in Größe 40 besitzt, bekommt für den neuen Nike Flyknit Roshe Run Größe 38,5 empfohlen.

Die Idee hat selbst in den USA für Furore gesorgt: Das Hip-Hop-Magazin Complex.com berichtete über die Idee Made in Germany.

Die App gibt es im Apple  iTunes-Store bei Google Play und als Desktopversion im Onlineshop.

Gegen dieses Problem gibt es leider noch keine App. Aber wer weiß, was die Zukunft noch bringt: Nanobeschichtung oder ähnliches würde sicher helfen.